Die 15. Badener Familientage standen unter dem Leitthema „LEBENSFREUDE“.

 

„Die Freude verleiht uns Schwingen. In Zeiten der Freude ist unsere Kraft belebter, unser Intellekt geschärfter und unser Begriffsvermögen weniger umzogen. Es fällt uns offenbar leichter, uns mit der Welt zu messen und unser Eignungsgebiet herauszufinden…“
Die Badener Familientage wurden 1997 ins Leben gerufen, um die Familie als gesunde Zelle der Gesellschaft durch Denkansätze und Expertenwissen spielerisch und intellektuell zu bereichern. Dies erfordert Bewusstsein und Tatkraft. Die Familie als Keimzelle bedarf der Ausgewogenheit und Gleichberechtigung von Mann und Frau. Themen, die für eine erfolgreiche Lebensbewältigung von enormer Bedeutung sind, werden angesprochen und auch in Workshops aus führlich behandelt wie z.B. „Wie beschreiten wir Wege zur Verbesserung der Kommunikation und Konfliktbewältigung?“ Dem großen Fragenkomplex der Erziehung der Kinder und Jugendlichen zu verantwortungsbewussten Erwachsenen wird ebenfalls nachgegangen. Fragen, wie die Zusammenarbeit, Ergänzung und Bereicherung der Generationen sichergestellt werden kann, werden behandelt.

Es ist stets das Bestreben der Badener Familientage mit dazu beizutragen, das Fundament unserer Gesellschaft zu stärken, in dem Augenmerk darauf gerichtet
wird wie jede(r) von uns zu einer glücklichen Gesellschaft beitragen kann.

Do. 24.11. 2011, 19.00 Uhr
Veranstaltungssaal Volksbank, Grabeng. 17

Feierliche Eröffnnung
Bezirkshauptmann HR Dr. Heinz Zimper
Bürgermeister KR Kurt Staska


Musikalische Darbietung der
SchülerInnen der Volksschule Radetzkystrasse

 

„Sinn, Selbstwert und Lebensfreude“
Dr. Soheyla Warnung

 

Humorvolles und musikalische Kostbarkeiten
Vocalitas
Leitung: Johannes Dietl

 

Ausstellungseröffnung:
Bilder und Collagen, die von den Kindern der Badener Schulen eigens zum Thema geschaffen wurden

Sa. 26.11. 2011, 15.00 Uhr
ZIB, Zentrum für Interkulturelle Begegnung, Grabeng. 14

Familiennachmittag
alles schwingt, tanzt, lacht und musiziert mit der singenden Volksschule „Projekt Sinvol“
in Zusammenarbeit mit der

 

Musikschule Bad Fischau-Brunn
Leitung: Judith Moser-Schachinger und Birgit Scheibenreif, BA


Rhythmic Gruppe des Sonderpädagogischen
Zentrums
Leitung: Yvonne Lliuya Garayar

 

Mitreißende Tänze mit Kindern und Teens der Sportunion Baden


Leitung und Moderation: Dipl. Päd. Brigitta Berger

Do. 1.12. 2011, 19.00 Uhr
Theater am Steg, Johannesg. 14

 

„Eltern werden, Partner bleiben“
Dr. Elvira Hauska
Konfliktmanagement, Evaluierung, Coaching, Mediation

www.elvira-hauska.at

Fr. 2.12.2011, 19.00 Uhr
Veranstaltungssaal Volksbank, Grabeng. 17

Theaterabend
„People´s Theater“ Mitdenken, mitbewegen!
Eine Jugendtheatergruppe mit Mitgliedern internationaler Herkunft, deren Ziel es ist, durch die Vermittlung konstruktiver Konfliktbewältigungsstrategien, Sozialkompetenzen bei Kindern und Jugendlichen zu fördern und somit einen Beitrag zur allgemeinen Gewaltprävention zu leisten, sowie Integrationsprozesse anzuregen.

Di. 29.11. – 2.12.2011

Theater Workshops mit „People´s Theater“
für SchülerInnen der Wirtschaftshauptschule, BG und BRG Frauengasse und Biondekgasse, sowie
Studierende der Pädag. Hochschule

Sa. 3.12. 2011, 10.00 – 12.30, 14.00 – 16.00 Uhr
Veranstaltungssaal Volksbank, Grabeng. 17
Kommunikations-, Gesprächs- und Beratungskultur

mit Teamberatung in der Partnerschaft, zwischen Generationen und im Beruf
Dipl. Ing. Kambiz Poostchi
Architekt, Unternehmens-, Lebens- und Sozialberater, Buchautor

Der letztjährige Erfolg und Zuspruch zu diesem Thema verlangt nach Weiterführung und Fort- setzung des Workshops: Teamberatung eignet sich für Partnerschaften, für Familien in Form eines Familienrates ebenso, wie für private oder berufliche Gruppen und Teams. Den Beteiligten eröffnet sich damit ein Weg, gemeinsam etwas zu bedenken und zur Entscheidung zu führen. Ebenso bietet Teamberatung die Möglichkeit, eine Idee zur Entfaltung zu bringen und erweiterte Einsichten zu gewinnen. In jedem Fall ist das Ergebnis weder ein Kompromiss noch eine bloße Addition der Einzelideen. Es ist etwas Umfassenderes, das aus einem kollektiven Lernprozess heraus zu einer höheren Ebene der Einsicht führt. Anstehende Fragen wie auch Konflikte können so gelöst werden, ohne Machtmissbrauch oder Manipulation, ohne Absage oder Verletzung der Würde und Rechte von Personen, seien diese direkt oder gar nicht in den Beratungsprozess eingebunden. Dabei geht es um integrierendes Herangehen an menschliche Bestrebungen zum Ausdruck zu bringen.

Sa. 10.12. 2011, 19.00 Uhr
ZIB, Zentrum für Interkulturelle Begegnung, Grabeng. 14

Musik und Wort
Ein meditativer Abend zum UNO Tag der Menschenrechte
mit jungen Künstlerinnen und Vortragenden
Nadine Weber, Antonia Rössler, Violine
Andrea Krebs, Violoncello
Dorothy Khadem-Missagh, Klavier


Texte zum Leitthema „Lebensfreude“ aus den Heiligen Schriften der Weltreligionen

Rezitation: Alexandra Mahally, Stefan Rabong

Ehrenschutz
Landesrätin Mag. Barbara Schwarz
Bezirkshauptmann HR Dr. Heinz Zimper
Bürgermeister KR Kurt Staska

 

Eine Initiative der Badener Bahá’i Gemeinde
in Zusammenarbeit mit:
Bezirkshauptmannschaft Baden
Stadtgemeinde Baden
Pädagogische Hochschule
BG und BRG
Biondekgasse und Frauengasse
Wirtschaftshauptschule
Sonderpädagogisches Zentrum
Praxisvolksschule der Pädag. Hochschule
Volksschulen Pfarrplatz, Radetzkystrasse und
Uetzgasse
Regenbogenschule
Montessori Schule
Volks- und Musikschule Bad Fischau-Brunn
Badener Zeitung
ZIB, Zentrum für Interkulturelle Begegnung

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Badener Familientage