ERÖFFNUNG DER           20. BADENER FAMILIENTAGE

Do. 17. Nov. 2016, 19.00 Uhr

Veranstaltungssaal Volksbank, Grabengasse 17, Baden

 

FEIERLICHE ERÖFFNUNG

 

Bezirkshauptmann HR Dr. Heinz Zimper

Bürgermeister DI Stefan Szirucsek, Baden

Stadträtin E. Koprax, Baden

Bürgermeister  W. Kocevar, Ebreichsdorf   

 

"DIE MACHT DER WORTE"

 

20 Jahre Familientage

 

Festvortrag

Prof. Heinz Nußbaumer

Publizist und Autor

 

BiondekVoices und

BiondekDanceCompany

Leitung: Mag. Birgit Stierböck

 

Musikalische Darbietung der

SchülerInnen der Volksschule Pfarrplatz, Baden

 

Ausstellung: Bilder und Collagen, die von den Kindern der Badener Schulen eigens zum Thema geschaffen wurden.

 

 

Festvortrag:                       Prof. Heinz Nußbaumer

Prof. Heinz Nußbaumer wurde 1943 in Bad Reichenhall geboren, er wuchs in Salzburg auf und studierte Theologie, Rechts- und Staatsphilosophie sowie Kunstgeschichte. 1964 startete Nußbaumer seine journalistische Laufbahn bei der „Salzburger Volkszeitung“. 1966 holte Hugo Portisch Nußbaumer nach Wien zum „Kurier“. 1971 wurde er mit der Leitung des außenpolitischen Ressorts betraut, das er knapp 20 Jahre lang führte. In dieser Zeit entstanden große Serien über den Nahen Osten, Afghanistan, Tibet, China und den ersten Golfkrieg. Von 1990 bis 1999 wechselte Nußbaumer die Seiten und war unter den Bundespräsidenten Kurt Waldheim und Thomas Klestil Leiter des Presse- und Informationsdienstes der Präsidentschaftskanzlei.

Seit 1999 arbeitet Nußbaumer als freier Publizist. Er war unter anderem einer der Gastgeber der ORF-Reihe „kreuz&quer: Philosophicum“. 1974 und 1986 erhielt Nußbaumer für seine hervorragenden journalistischen Leistungen den Karl-Renner-Preis, 1990 den Leopold-Kunschak-Preis, und 2000 wurde er für sein Engagement um Qualität und Ethik im Journalismus mit dem Rene-Marcic-Preis ausgezeichnet. 2006 erhielt er den Felix Ermacora-Menschenrechts-Pressepreis.

Eines seiner zentralen Anliegen ist höchste journalistische Qualität und Seriosität sowie Ethik und Freiheit im Journalismus. „Mehr Mut und Demut“ und „mehr Widerstandskraft gegenüber Trivialisierung, Quotendruck und Zumutungen von außen“ könnte die Medienszene gut vertragen, so das Vorstandsmitglied der „Initiative Qualität im Journalismus“ (IQ).

Nußbaumer ist außerdem immer wieder als Buchautor aktiv. Seine Khomeini-Biografie „Revolutionär in Allahs Namen“ wurde ein internationaler Bestseller. 

 

Quelle:www.religion.orf.at

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Badener Familientage